Willkommen!

Schulische Sozialarbeit

Am Herrentor 20
26725 Emden
SCHULSTATION Raum: 7a (im Nebengbäude)
Dipl. Sozialarbeiterin /-pädagogin
Fachkraft für Inklusion

Kerstin Klammt
klammt@realschule-emden.com
Tel.: (04921) 39 21 63 0

Anneliese Neessen

-im Anerkennungsjahr-

Sozialarbeiterin /-pädagogin B.A.
Tel.: (04921) 39 21 63 0

Projekte

Die Mitarbeiterinnen der Schulstation stehen mit außerschulischen Kooperationspartnern im guten Kontakt. So ist u.a. dieses tolle Theaterstück in unserer Sporthalle aufgeführt worden. Locker, flockig, lustig wurde hier über das Thema Sexualität berichtet. Möglich wurde dieser Auftritt durch den Kinderschutzbund Emden e.V.! Nochmals unseren herzlichsten Dank!

Auch durch die gute Kooperation mit dem Ökowerk Emden konnte ein „anderes Soziales Lernen“ stattfinden. Eine Woche wirkten wir am Projekt „SalFar“ mit! Es war spitze!!!

Angebote

Die Schulstation (Kontakt zur Sozialarbeit) ist eine Anlaufstelle für alle Schüler_innen, Lehrer_innen sowie für Erziehungsberechtigte. Sie begreift sich als Kooperationspartner in allen Geschehnissen und Fragen, die den Schulalltag bestimmen und darüber hinaus.

Die Schüler_innen haben im „Offenen Bereich“ der Schulstation die Möglichkeit zu spielen, zu lesen, sich zu unterhalten, sich beraten zu lassen oder einfach nur zu relaxen. Aber vor allem bei Konflikten wird die Schulstation von den Betroffenen aufgesucht. Damit ist die Schulstation ein wichtiger sozialer Schutzraum, Anlaufpunkt bei Problemen jeglicher Art und Begegnungsstätte der verschiedenen Parteien innerhalb der Institution Schule. Durch professionelle Gesprächsführung wird versucht, gemeinsam mit den Betroffenen neue Lösungen zu erarbeiten = Hilfe zur Selbsthilfe!

Ein wesentliches Ziel der Schulstation und der Sozialarbeit ist eine Anleitung zum selbstständigen und verantwortlichen Handeln der Schüler_innen. Die OBS Herrentor gestaltet mit vielfältigen und interessanten Angeboten (vor- & nachmittags) ein aktives Schulleben in einer positiven Atmosphäre. Die Schüler_innen werden zielstrebig auf die schulische und berufliche Zukunft vorbereitet.

Angebote:

* Offener Bereich * Soziales Lernen * Nachmittags-AG´en
* Projekte * sozialpäd. Einzelfallhilfe * Einzelfall-

betreuung

* Konfliktschlichtung * Bewerbertraining * Tiergestützte     Pädagogik
* Hilfe bei Bewerbungen * Elternarbeit * etc.

Kooperationspartner:

* Beratungsstellen * Hochschule Emden/Leer * Sportvereine
* Agentur für Arbeit * Ökowerk * Kirchen
* Tanzschulen * AK „Jugendhilfe &     Schule“ * Berufsschulen ….
* Schulträger: Stadt Emden * Polizei * etc.

 

Soziales Lernen

Das Soziale Lernen wird u.a. im 6. Jahrgang durch die Schulstation angeboten. Einmal wöchentlich über einen Zeitraum von ca. 6 Wochen arbeiten die Mitarbeiterinnen der Schulstation mit den Klassen und deren Klassenleitungen zu Themen, die sie und ihre Klassengemeinschaft betreffen.

Beratung

Schüler_innen, Lehrkräfte & Erziehungsberechtigte können dieses Angebot in Anspruch nehmen. Alle Anliegen werden vertraulich behandelt. Bitte (wenn möglich) einen Termin vereinbaren.

Saisonale Angebote

Passend zu den Jahreszeiten oder Festivitäten, versucht die Schulstation unterschiedliche Aktivitäten anzubieten! Zu Ostern werden beispielsweise Bastelaktionen zu dem Thema angeboten. Im Sommer „verlegen“ wir die Schulstation auch gerne ins Freie…

In diesem Advent gibt es neben dem werktäglichen Öffnen eines Türchens (mit Überraschungsaktionen für jeweils 18 Schüler_innen) auch die Teilnahme am „Lebendigen Adventskalender des Stadtteils“. Wir öffnen unsere „Pforten“ am   13. Dezember 2018 um 17:00h!

Arbeits-

gemeinschaften

Jeweils zum Halbjahr und zum neuen Schuljahr gibt die Schulstation einen AG-Planer heraus. Hier können sich Schüler_innen für die Frühbetreuung, Hausaufgabenbetreuung, Schulstations-AG etc. anmelden. Die Anmeldungen gelten für das Halbjahr und sind nach erfolgreicher Anmeldung verbindlich. Die Arbeitsgemeinschaften sind in der Regel kostenlos. Ausnahme z.B. die Mofa-AG!

Schulhund Neeske

Tiergestützte Intervention

Schulhündin Neeske unterstützt die Arbeit in der Schulstation und  das Soziale Lernen!

Wie kommt die Schule an einen Schulhund?

Nach meinem Studium zur Dipl. Sozialarbeiterin / -pädagogin ließ ich mich in dem großen Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit nieder. Als Autodidaktin informierte ich mich früh über einen möglichen Einsatz eines Schulhundes. Zu der Zeit gab es noch kaum „Best-Practice-Beispiele“ oder geeignete Literatur, deshalb gestaltete sich meine Recherche damals sehr schleppend. Seit dem Jahr 2008 ist meine Labrador-Hündin nun als Schulhund im Einsatz!

Auch heute noch ist der Schulhund in der Literatur eher in „Lehrkraft-Schulhund-Teams“ anzutreffen und nicht im Kontext der Schulsozialarbeit.

Eindeutig jedoch, sehe ich mich im Rahmen meiner Arbeit mit meiner Schulhündin Neeske, im Bereich der „Tiergestützten Intervention“ (TGI) / Tiergestützte Pädagogik (TGP). Der Schulhund als Präsenzhund ist (wie zahlreich in der Literatur beschrieben) häufig einer Klassenlehrkraft zuzuordnen und somit profitiert nur eine feste Klasse von dem Einsatz des Schulhundes. In unserem Fall jedoch, ist der Schulhund wirklich als Schulhund und nicht als Klassenhund zu verstehen!

Die Tiergestützte Intervention im Bereich der Sozialen Arbeit im System Schule findet hier in der Schulstation (Kontakt zur Sozialarbeit) an der Oberschule Herrentor (Jahrgänge 5 – 10) in Emden statt.

Wir setzen unseren Schulhund gezielt und strukturiert im Schulleben ein, damit sich alle Schüler_innen mit ihrem Schulhund identifizieren können. Neeske ist zweimal in der Woche anwesend und wird von mir eingesetzt und betreut. Hierzu gehört in allererster Linie, dass Neeske als Hund mit Bedürfnissen gesehen wird. Verpflegung, Pflege, Tierarztbesuche, Wohlbefinden etc. fallen in meinen Verantwortungsbereich. Darüber hinaus bestimme ich den Einsatz von Neeske, sodass sie nicht einfach „gebucht“ werden kann. Neeske ist hauptsächlich in der Schulstation anwesend und kann dort besucht werden. In den 6. Jahrgängen begleitet sich mich im Sozialen Lernen, in den 5. Jahrgängen erlernen alle neuen Schüler_innen den Umgang mit Hunden und im Speziellen mit Neeske. Es kommt vor, dass Neeske mit Schüler_innen & mir Spaziergänge unternimmt und / oder bei Beratungsgesprächen anwesend ist.

Kerstin Klammt

(als „Frauchen“)

Fotos aus der Schulstation …

Kontakt

Adresse

Schulische Sozialarbeit:

Oberschule Herrentor

-Schulstation-

Am Herrentor 20

26725 Emden

Kontakt zur Schulstation

Mo-Do.: 07:30 – 15:15h

Fr.: 7:30 bis 14:00h

Für das Kollegium als feste, zuverlässige Möglichkeit :

Montag: 07:45 – 09:00 Uhr und 12:30 bis 13:30 Uhr
Mittwoch: 07:45 – 09:00 Uhr (und immer auch nach Vereinbarung!!!)

© Copyright - Schulsozialarbeit Herrentor